Microsoft Cloud Partner Modell

Microsoft Cloud Partner Modell: Microsoft hat Anfang 2022 ankündigt, die komplette Partnerlandschaft zu überarbeiten. Und die Anpassungen haben es in sich.

TwinCap First ab 3. Oktober 2022 mit drei Kompetenzen

Es freut uns, dass wir bereits zum Start des neuen Modells die drei gewünschten Kompetenzen erreicht haben, welche auch unserem Fokus entsprechen. Dies sind namentlich:

  • Modern Work (Microsoft 365)
  • Infrastruktur (wäre Microsoft Azure Plattform)
  • IT-Sicherheit (rund um das Thema Sicherheit)

Sowie zwei Spezialisierungen:

  • Microsoft Teams Calling Specialization (Teams PSTN Telefonie)
  • Microsoft Teams Deployment
Microsoft Cloud Partner Modell

Was war bisher?

Bisher gab es verschiedene Kompetenzen, die ein Microsoft Partner erreichen konnte. Dabei wurden die Partner in drei Partnerstufen eingeteilt:

  • Gold Partner – höchster Status
  • Silber Partner – zweithöchster Status
  • Partner – niedrigster Status

Um eine Partnerstufe zu erreichen, musste man, je nach Fachrichtung, zahlreiche Anforderungen erfüllen. Je nach Fachrichtung, respektive gewünschter Fachkompetenz, in der man den Status erreichen wollte, mussten entsprechende Kundenreferenzen eingebracht werden, zertifizierte Mitarbeiter sowie andere Kriterien erfüllt werden.

Die Kompetenzen

So gab es Kompetenzen für die Cloud wie «Cloud Productivity», «Cloud Platform» aber auch noch zahlreiche, klassische Kompetenzen für die IT Partner, welche primär «on prem», also ohne die Cloud, Lösungen anbieten. Dazu gehörten die Kompetenzen «Messaging», «Data Center» und weitere. Diese Kompetenzen sind nur noch bis zum 3. Oktober 2022 gültig und werden dann von Microsoft in Rente geschickt, respektive den Partner wird untersagt, mit den Gold oder Silberkompetenzen noch Werbung zu machen.

Das neue Microsoft Cloud Partner Modell

Microsoft kündigte per Oktober 2022 folgendes an (zum kompletten Artikel):

«Als Teil unserer Investitionen in die Cloud als strategischer Hebel für Innovation und Wachstum und als Ausdruck unseres anhaltenden Engagements für Partner haben wir heute wichtige Änderungen an den Programmen des Microsoft Partner Networks angekündigt. Ab Oktober 2022 ändern wir den Namen unseres Partnerprogramms von “Microsoft Partner Network” in “Microsoft Cloud Partner Program”.»

Und ja, das neue Modell hat es in sich, denn die klassischen Partner gibt es nicht mehr, d.h. Microsoft richtet das komplette Programm nur noch auf die Cloud Partner aus.

Wie unterscheide ich eingehende Anrufe in Teams?

Die neuen Kompetenzen im Microsoft Cloud Partner Modell

Microsoft gliedert das neue Partnermodell in folgende sechs Kompetenzen. Erreicht der Partner alle Kompetenzen, so wird er nur noch «Microsoft Cloud Partner» genannt und es wird nicht mehr unterschieden.

  • Daten & KI
  • Infrastruktur
  • Digitale und App-Innovation
  • Business-Anwendungen
  • Modernes Arbeiten
  • IT-Sicherheit
Wie unterscheide ich eingehende Anrufe in Teams?

Neue Anforderungen

Microsoft hat nicht nur den Namen und den Fokus des Programmes geändert, sondern auch die Anforderungen angepasst. Sprich die Anforderungen sind in Menge und Umfang ziemlich nach oben verschoben worden und verlangen, gerade im Schweizer Markt, von kleineren IT Partnern einiges ab.

Dementsprechend ist die Stimmung im Partnerumfeld in Bezug auf das neue Modell eher mässig und wir glauben auch, dass die Partnerlandschaft ab Oktober, zumindest temporär stark ausgedünnt wird.

Es werden umfangreiche Zertifizierungen von zahlreichen Mitarbeitern verlangt. Es müssen im rollenden 12 Monate System Wachstumsziele mit Kunden und Lizenznutzung erreicht werden, welche es im Land der KMU zuerst zu erreichen gibt.

So werden beispielsweise bisher Kunden mit weniger als 10 ständigen Benutzern nicht mehr als Kunde angerechnet. Auch reicht es nicht mehr, nur Lizenzen zu verkaufen, sondern die Lösungen müssen auch effektiv genutzt werden. Dies misst Microsoft direkt mit Telemetrie in der Cloud.

Specialization

Zusätzlich zu den neuen Kompetenzen, gibt es aber immer noch die «Specialization». D.h. ein Partner kann neben den sechs Standard-Kompetenz durch eine Spezialisierung noch weitere Kompetenzen nachweisen. Ziel ist es, dass Kunden durch die Spezialisierung besonders befähigte Partner rasch finden kann. Die passenden Partner können mit verschiedenen Filtern auf https://appsource.microsoft.com gesucht werden. Aktuell haben wir zum Start 2 Spezialisierungen, weitere sind in Arbeit. Das Programm ist ja noch jung.

Security Partner
blank
blank

Teile unseren Blog!