Startseite TwinCap First
Startseite TwinCap First

Was ist Azure Active Directory Premium?

Was ist Azure Active Directory Premium? Was ist Azure Active Directory Premium? Wir erklären AAD. Grundsätzlich werden mit Azure Active Directory Benutzeridentitäten und Zugriffsprivilegien verwaltet. Zudem umfasst AAD das Identitäten Verzeichnis, die Zugriffsverwaltung und den Identitätsschutz in der Cloud. Wie der Name schon sagt, ist Azure AD Teil von Azure. Azure Active Directory wird in vier Ausprägungen angeboten. Dies sind Azure Active Directory (kostenlos), AAD als Teil von Microsoft 365 Abos, sowie P1 und P2. Grundlegende Funktionen von Azure AD, mit gewissen Einschränkungen jedoch, können kostenlos genutzt werden. Kunden mit Microsoft 365 Abos erhalten etwas mehr Funktionalität. Zum Beispiel

Wir sind jetzt Freshworks Partner

Wir sind jetzt Freshworks Partner Wir sind jetzt Freshworks Partner: Wir geben mit Freude die Partnerschaft mit Freshworks bekannt, einem der weltweit führenden Anbieter für Unternehmenssoftware. Aber wer ist Freshworks? Freshworks bietet innovative Customer Engagement Software für Unternehmen jeder Grösse. Darum gehören nicht nur Grossfirmen, sondern primär auch kleinere und mittlere Unternehmen zum Zielsegment. Gerade deshalb können KMU von einem interessanten Kosten/Nutzen Verhältnis dieser Lösungen profitieren. Aber wieso? Weil Freshworks nur cloudbasierte Lösungen anbietet! Diese ermöglichen es den Kunden, die Produkte kostenschonend einzuführen und rasch gewinnbringend zu nutzen. Die SaaS-Produkte von Freshworks bieten eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden.

By |30.03.2021|Categories: Blog-Eintrag, Freshworks, Lizenzen|Tags: , , , , |

FINMA konformes Microsoft-365 Outsourcing

FINMA konformes Microsoft-365 Outsourcing FINMA konformes Microsoft-365 Outsourcing: Schon länger sind Vermögensverwalter und Finanzdienstleister mit der ständig wachsenden Regulierungsdichte konfrontiert. Mit der Einführung des Finanzdienstleistungs- und Finanzinstitutsgesetzen (FIDLEG und FINIG) kommt nun noch mehr dazu. Neue Anforderungen und strenge Dokumentationspflichten stehen an. Zusätzlich soll auch ein neues, strikteres Schweizer Datenschutzgesetz kommen. Diese Änderungen sorgen verständlicherweise für grosse Verunsicherung. Dies insbesondere bei IT Themen. Gerade bei kleineren Vermögensverwaltern, wäre ein Betrieb ohne IT-Partner und/oder Outsourcing, nur mit erhöhten Kosten möglich. Beispiele Beispiele sind Basisdienste wie die Dokumentenablage, E-Mail, Kollaborationswerkzeuge und auch die Telefonie. Diese beziehen viele Vermögensverwalter bereits aus

Home-Office: Microsoft Teams ist nur der Anfang

Home-Office: Microsoft Teams ist nur der Anfang Home-Office mit Microsoft Teams ist nur der Anfang könnte man sagen. Du hast sicher gehört, dass Microsoft als Reaktion auf COVID-19 kostenlose Lizenzen für Microsoft-Teams zur Verfügung stellt. Dadurch hat Microsoft Teams  ein unglaubliches Wachstum verzeichnet. Immer mehr Kunden fragen uns aber nach Remote-Lösungen, die noch weiter gehen als reine Teamkollaboration und Telefonie. In der «neuen Normalität» soll die gesamte IT-Infrastruktur und alle benötigten Anwendungen, die die Mitarbeiter für das alltägliche Geschäft brauchen, von überall zugänglich sein. In solchen Szenarien reicht der Einsatz von Teams alleine nicht aus. Aus diesem Grund

Windows Virtual Desktop – moderner Remote Desktop

Windows Virtual Desktop – moderner Remote Desktop Windows Virtual Desktop - Desktop as a service Im September 2019 hat Microsoft offiziell Windows Virtual Desktop veröffentlicht. Und "Desktop as a Service (Daas)" hat das Potenzial, den Remote Desktop Markt umzukrempeln. Was genau ist "Windows Virtual Desktop" überhaupt? Es ist ein umfassender Azure Cloud-Service zur Virtualisierung von Desktops und Anwendungen. Microsoft bietet damit ein vollständiges Desktop-Virtualisierungserlebnis in der Cloud an. Vorteile moderner Remote Desktop Schwerpunkt des Services ist eine vereinfachte Verwaltung, kostengünstige Lizenzierung und das neu Betriebssystem "Windows 10 Enterprise Multi-Session".  Zudem ist der Dienst für die Arbeit mit Microsoft

PRINTIX – Cloud-Druckmanagement-Lösung Blog

PRINTIX – Cloud-Druckmanagement-Lösung PRINTIX – Cloud-Druckmanagement-Lösung: Es wird migriert in die Cloud, keine Frage, aber was macht man eigentlich mit den unbeliebten lokalen Druckservern? Wie kriegt man das Printer Management und die Steuerung der Druckertreiber auf den Clients einfach in den Griff? Gibt es eine Lösung, die das Printer Management einfacher und effizienter macht? Ja sowas gibt’s, nicht weitersuchen! Das Tool nennt sich Printix und mit diesem Werkzeug erhalten Sie einen serverlosen, einfachen Cloud-Service. Dieser lässt sich in Office 365 & Azure AD oder in der Google G Suite integrieren. Zudem bietet er Ihnen ein Single-Sign-On-Erlebnis. Printix bietet

By |25.06.2019|Categories: 100% Cloud, Blog-Eintrag, Intune|Tags: , , , |

Microsoft Office 365 für NGO & NonProfit

Microsoft Office 365 für NGO & NonProfit Office 365 für NGO - Entdecken Sie die Vorteile eines Wechsels zu Office 365. Entdecken Sie die Vorteile eines Wechsels zu Office in der Cloud. Office 365 für NGO und Nonprofit: Sind Ihre Mitarbeiter über mehrere Standorte verteilt? Arbeitet ein Grossteil von Ihrem Team Teilzeit und sieht sich daher nicht oft? Wollen Ihre Mitarbeiter und Freiwillige persönliche Geräte wie Smartphones oder Tablets für ihre Arbeit verwenden? Wollen Sie auf eine (teure) lokale Infrastruktur für Mails und Dateien verzichten? Wenn Ihnen das alles bekannt vorkommt, sollten Sie sich die Non-Profit Dienstpläne

  • TIP-OF-THE-WEEK #5 SharePoint Online

TIP-OF-THE-WEEK #5 SharePoint Online

TIP-OF-THE-WEEK #5 SharePoint Online TIP-OF-THE-WEEK #5 SharePoint Online: Wir hoffen, dass Sie trotz Neuschnee gut in den Frühling gestartet sind. Diese Woche haben wir einen kleinen Tipp für SharePoint Administratoren.  In diesem Beitrag werden wir Ihnen zeigen, wie Sie ein ziemlich mühseliges Problem in SharePoint Online-Sites umgehen können.  Dabei geht es um den Umstand, dass normale Benutzer der SharePoint-Site, Webseiten einschliesslich der SharePoint Homepage bearbeiten/editieren können.  In SharePoint werden Webseiten wie alle anderen Inhalte (bspw. Dokumente) behandelt. Das bedeutet, wenn Benutzer über die Berechtigungsstufe "Bearbeiten" oder "Mitwirken" verfügen, (Benutzer in der Mitgliedergruppe), können sie nicht nur Dokumente aus einer Dokumentbibliothek hinzufügen, bearbeiten oder löschen, sondern auch die Seiten der Site verändern.  In einigen Fällen ist dies unter Umständen erwünscht, beispielsweise wenn die Seiten der Site

By |12.04.2019|Categories: SharePoint Online|Tags: , , , , |
Go to Top